Quicklinks
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
Sonderzeichen
± ÷ ² ³ ¼ ½ ¾
µ £
® ©
[ ] { }
Textformatierung
[left][/left]
[center][/center]
[right][/right]
[justify][/justify]
[space]
[s][/s]
[small][/small]
[big][/big]
[hr]
[sub][/sub]
[sup][/sup]
[style={{name}}][/style]
[code][/code]
[spoiler2=Thema][/spoiler2]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Email-Adresse spamsicher anzeigen
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]

Smileys
smile
zunge
wink
grin
hmm
shocked
rose
devil
sick
heart
blush
mad
sad
frown
laugh
cool
nerd
clap
kiss
top
flop
engel
idee
smokin
Smileys allgemein
Herz
Grinsen
Idee
Frage
Achtung
Hm
Top
Idiot
Müde
Müde
Suchen
Fragen
Error
Achtung
Ah!
Wissen
Doc
Es gibt Ärger!
Ärger
Hallo
Error
Hm
Hi Hi
Hi Hi
Ja Ja
Frieden
SOS
Hurra
Hallo
Hallo
Große Smiley
1tys-27[1]
1tys-ak[1]
1tys-aa[1]
1tys-24[1]
1tys-1w[1]
1tys-2b[1]
1tys-29[1]
1tys-2c[1]
1tys-64[1]
1tys-ab[1]
Top
1tys-28[1]
1tys-65[1]
1tys-1x[1]
1tys-ad[1]
1tys-21[1]
1tys-9x[1]
1tys-al[1]
1tys-23[1]
1tys-9y[1]
Schilder Smiley
1tys-60[1]
1tys-ag[1]
1tys-ah[1]
Hallo
1tys-5s[1]
1tys-ai[1]
Excellent
1tys-am[1]
1tys-62[1]
1tys-ae[1]
1tys-fi[1]
Herzlich Willkommen
1tys-9t[1]
1tys-5v[1]
1tys-5y[1]
1tys-5x[1]
1tys-9u[1]
1tys-5w[1]
1tys-5u[1]
1tys-fe[1]
1tys-5q[1]
Danke
78q-2i[1]
Willkommen
1tys-a1[1]
1tys-5r[1]
1tys-63[1]
1tys-61[1]
78q-5m[1]
   
Matthias1501
Beiträge: 21 | Punkte: 39 | Zuletzt Online: 08.08.2018
Name
Matthias Hecht
Registriert am:
24.04.2018
Geschlecht
männlich
    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "Retro in internationalen Teams" geschrieben. 08.08.2018

      Wir haben morgen unser erstes Planning mit den Kollegen in Indien. Ich bin mal sehr gespannt wie es läuft und wie dann in 4 Wochen (erster Sprint keine 14 Tage wegen Sommerferien) die Retro ablaufen wird.
      Mir wurde es auch schon berichtet wie von Dir geschildert. Man frägt laufend nach, ob alles "OK" ist und bekommt ein JA. In Wirklichkeit brennt es aber an allen Ecken.
      Ein Teamleiter von dort, ist auch Teil des Entwicklungsteams. Ich hoffe er ist am Ende nicht die einzige Person, die reden wird.
      Ich werde berichten!

      Zitat von LaberKachelSülz im Beitrag #7
      Nachdem gestern wieder mal Kollege sich über Kollegen in Indien geäußert hat - Asien und agil? Sind das nicht die, die immer Ja sagen? Bei einer Retro muss man ja auch mal sagen können was schlecht läuft. Machen die Führungskräfte dort überhaupt dann mit?

      Weiterer Gedanke: einfach mal ausprobieren!

      Bitte schreib dann mal wie es gelaufen ist.

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "Retro in internationalen Teams" geschrieben. 03.08.2018

      In Asien sitzt ein Teil des Projekt Teams. Die Kollegen haben dort noch andere Themen abzuarbeiten und auch eigene Führungskräfte.
      Das POT und der Agile Coach sind hier in Deutschland.

      Zitat von Nina im Beitrag #2
      Du bist somit für das gesamte Team als Agile Coach/Scrum Master zuständig, oder gibt es in Asien vor Ort auch noch jemanden?

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "Retro in internationalen Teams" geschrieben. 03.08.2018

      In Asien sitzen 5 Mitarbeiter. Hier sind in Deutschland sind es auch noch mal 5 Mitarbeiter.
      Ich habe leider niemanden in Asien vor Ort, der hier eine "richtige" Retro moderieren kann.
      Die Idee mit drei Retros gefällt mir. Würdest Du die aktuellen Probleme / Themen in Asien dann einfach telefonisch abfragen?

      Zitat von LaberKachelSülz im Beitrag #3
      Wie groß ist denn das Team?
      Mein sponanter Gedanke wären drei Retros. Je eine und dann noch eine gemeinsame. Die ersten eiden wären eher der Schwerpunkt Probleme herauszufinden und letztere eher Massnahmen zu bestimmen.

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "Retro in internationalen Teams" geschrieben. 03.08.2018

      Noch als zusätzliche Info: Bisher hatte niemand aus dem Projekt irgendwelche Berührungen mit dem Thema Agile. Ich bin jetzt also gerade dabei, die ganzen Zeremonien als nützliche Elemente der Arbeit zu verkaufen.

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "Web Week Nürnberg" geschrieben. 20.07.2018

      Hallo Nina. Ich bin auch kein Experte auf dem Gebiet!
      Es sind 10 Tage mit vielen verschiedenen Veranstaltungen in ganz Nürnberg. Über die Homepage der Web Week kann man sich raussuchen was einem interessiert und dann anmelden.
      Letztes Jahre habe ich Workshops zum Thema Lego Serious Play, Blick hinter die Kulissen der Nürnberger Nachrichten und Kommunikation in Agilen Teams besucht. War also ein bunter und sehr spannender Mix.
      Ich habe mich für den Newsletter angemeldet und hoffe, dass das Programm bald veröffentlicht wird.
      Dann werde ich mir wieder die Themen raussuchen, die mich interessieren.
      Interesse geweckt?
      V.G. Matthias

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "Agile World & Workshop" geschrieben. 05.07.2018

      Hallo zusammen,

      wie versprochen eine kurze Zusammenfassung vom Agile Expert Camp am 04.07.2018.

      Das Camp wurde vom DACH 30 Netzwerk (Dax Unternehmen Deutschland, Österreich und Schweiz == > Länderkennzeichen D A CH) zum ersten mal veranstaltet.

      Der Grund für das Camp war, dass auf vielen anderen Veranstaltungen Anfänger und Experten vermischt werden. Man wollte hier den Erfahrungsaustausch zwischen den Experten fördern.

      Die Referenten kamen aus großen Unternehmen wie Adidas, Siemens, Daimler, TUI, Telekom, Otto oder EnBW und hatten teilweise bereits mehrjährige Erfahrungen im Bereich Agile gesammelt.

      Es war spannend zu hören, wie gerade große und weltweit agierende Unternehmen beim Thema Agile agieren.

      Die Themen waren nicht ganz neu (z.B. Agile Scalierung, Agile Transformation, Arbeiten in internationalen Teams) und die Probleme sind meist identisch. Ich fand es trotzdem sehr interessant zu sehen, wie die Unternehmen teilweise eigene Ansätze für Agile entwickelt haben. Da wird nicht viel aus dem "Lehrbuch" übernommen.

      Es war ein relativ überschaubarer Kreis mit ca. 160 Teilnehmern, so dass in den Pausen fleißig diskutiert werden konnte.

      Ich kann es definitiv weiterempfehlen und hoffe, dass das Camp nächstes Jahr wieder stattfindet.

      Viele Grüße

      Matthias

      P.S. Bitte den Begriff "Experte" nicht falsch verstehen. Das ist die Wortwahl, die ich aus dem offiziellen Intro übernommen habe. Ich würde mich nicht als Experte bezeichnen und war auch dabei...

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "Masterarbeit zum Thema "Wasserfallmodell versus Scrum"" geschrieben. 02.07.2018

      Ich sehe es auch so. Es kommt immer drauf an.
      Wenn es Projekte oder Teams gibt, die massiv gegen agile Methoden sind, sollte man ihnen die Option geben, nach dem Wasserfall abzuarbeiten.

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "Wer definiert die Sprints?" geschrieben. 28.06.2018

      Ich würde es in der Gruppe diskutieren und nicht durch PO /SM bestimmen lassen. Das Team sollte hier mitreden. Sie sind die Experten und können sagen, wie oft Lieferungen erfolgen können.
      Zum Start würde ich als Dauer 14 Tage empfehlen. Funktioniert ganz gut und steht in vielen Büchern zu Scrum so drin.
      Wenn das Team dann gut läuft, kann man die Dauer gerne verkürzen und häufiger liefern.

      Außerdem sollte man mit dem Team diskutieren, welcher Tag sich als Sprint Beginn eignet. In der heutigen Zeit ist ja auch HomeOffice ein Thema. Eventuell sind auch andere Agile Teams im Unternehmen die in Sprints arbeiten zu beachten.
      Ich habe gute Erfahrungen gemacht, den Sprint Beginn, das Review und die Retro alles an einem Tag zu machen. Dann sollten auch alle aus dem Team persönlich anwesend sein.

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "Ergebnisse messen" geschrieben. 26.06.2018

      Bei mir werden die Storys in Story Points geschätzt und dann ganz klassisch mit Break Down Chart dargestellt.
      Eine weitere Variante ist einfach die Anzahl der erledigten Storys (ohne Schätzung) je Sprint darzustellen.
      Die Messung erfolgt, wenn der Sprint geschlossen wird (geplant vs. erledigt).

      Grundsätzlich ist das Messen eine gute Idee aber bei der Einführung solltest Du sehr sensibel rangehen und vorher mit dem Deinem Team sprechen. Das Thema "Messung" ist ja leider nicht sehr beliebt...
      Ich würde die Messungen auch nur erst einmal intern verwenden und nicht an das Management geben. Dort könnten die Zahlen gleich falsch interpretiert werden.

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "Agile World & Workshop" geschrieben. 26.06.2018

      Das werde ich machen... aber leider nur vom Agile Expert Camp am 04.07.2018.

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "task schieben wann?" geschrieben. 26.06.2018

      Bei mir ist es auch wie bei Nina. Zur Story gehören meistens Tasks (auch bei mir gelbe Zettel... ) und diese sollten so klein sein, dass diese an einem Tag erledigt werden können.
      Es kommt natürlich auch vor, dass die Leute bis zum Daily vergessen haben, was sie seit dem letzten Daily gemacht haben.
      Ich finde es einfach wichtig, dass die Leute im Daily noch einmal in der Gruppe über die Aufgaben reden. Das Umhängen der Tasks ist hier also der Impuls zum Reden.

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "task schieben wann?" geschrieben. 25.06.2018

      Ich würde es im Daily machen. Dann wissen alle, was das Team Mitglied gemacht hat. Das sollte natürlich nicht verhindern, dass das Team Mitglied zwischenzeitlich eine neue Aufgabe vom Sprint Board zieht.

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "Agile World & Workshop" geschrieben. 25.06.2018

      Ich war selbst noch nicht dabei aber ist wohl eine relativ große Veranstaltung. Ich selbst werde am 04.04. teilnehmen. Die ist die Runde kleiner und man kommt ggf. mehr ins Gespräch.

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "Der Product Owner" geschrieben. 16.05.2018

      Danke Dir für die Erklärung. Dann verstehe ich jetzt besser, was Du damit sagen möchtest. Ich hatte das große Glück, dass meine Kunden zu 90% interne Kunden waren und deshalb auch alles über meinen Tisch lief. Das war zumindest die Erwartungshaltung der Vorgesetzten.

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "Der Product Owner" geschrieben. 15.05.2018

      Das müsstest Du mir bitte erklären.
      Der PO ist bei Scrum die zentrale Anlaufstelle für alles, was mit Anforderungen an sein Produkt zu tun hat. Wenn meine Kunden z.B. neue Anforderungen oder Fragen zur Planung hatten, dann sind diese zu mir gekommen. Beim PO laufen die Fäden zusammen.
      Ich sehe keine andere Person im Scrum Team, an die sich die Kunden sonst wenden können.

    • Matthias1501 hat einen neuen Beitrag "Der Product Owner" geschrieben. 14.05.2018

      Ich persönlich würde nicht unbedingt sagen schwerer oder leichter. Ich fand die Arbeitsbelastung als PO sehr hoch. Wir haben auch immer wieder mit den Vorgesetzten und Scrum Mastern diskutiert, wie man die Arbeitsbelastung reduzieren kann. Als PO ist man halt der Ansprechpartner für den Kunden und für das Team, wenn es um das Produkt geht. Da wird der Scrum Master in Ruhe gelassen. Ich will jetzt aber nicht jammern... Ich fand diese Erfahrung unheimlich gut und es hat auch viel Spaß gemacht.

      Ich hatte in meiner Zeit als PO in 6 Jahren insgesamt 9 verschiedene Scrum Master in meinem Team. Diese kamen von intern oder extern und hatten nicht alle Erfahrung als Scrum Master. Mit der Zeit habe ich mich dann schon gefragt, welche Anforderungen habe ich als PO eigentlich an "meinen" Scrum Master. Wie kann er mich unterstützen? Muss er mein Produkt kennen? Muss er sich damit identifizieren?

      Vielleicht könnt ihr mir hier Eure Meinung sagen?

Empfänger
Matthias1501
Betreff:


Text:
{[userbook_noactive]}


disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Xobor Community Software